Prüfungsberichte Parasitologie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  Maikita am Mo Aug 03, 2015 11:58 pm

Wäre super, wenn alle wieder ein bisschen von ihrer Prüfung berichten Smile

Maikita

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 22.10.12

Nach oben Nach unten

Prüfungsbericht

Beitrag  MJ am Mi Aug 05, 2015 5:57 pm

Huhu, also hier mal von unserer Gruppe der Prüfungsbericht:
wir hatten bei dem Herrn Schmäschke und dir Atmosphäre war sehr angenehm und freundlich, er versucht einem echt zu helfen und auch wenn man zuerst einmal was falsch liegt und dann doch noch auf das richtige Tier/Wirt... kommt geht die Welt nicht unter
„smile“-Emoticon
hat auch nicht ganz so lange gedauert wie erwartet.
Hier noch unsere Themen:

tropfpräparat: mischkot pferd, flotation
Festpräparat: schildzecke weibl.
Bilder: syngamus trachea, theileria
Proto1: cryptosporidien - vorkommen zund wirte
Proto2: Eimeria - Übertragung und Entwicklungszyklus
Helminthen1: Dictyocaulus - Prophylaxe und Therapie
Helminthen2: Strongyloides - Vorkommen und Wirte
Arthropoden1: Anoplura - Schadwirkung
Arthropoden2: Gasterophilus - Bekämpfung

Theorie: trypanosoma equiperdum pathogenese und Klinik; babesia vorkommen und Wirte; ascaris Entwicklungszyklus; fasciola Prophylaxe und Therapie; musciidae fanniidae schadwirkungen; hypoderma Lebensweise und Entwicklungszyklus

Praxis: mischkot Geflügel; auswanderverfahren; geschlechtsreifes Glied taenia; bild 1 myrazidium fasciola; bild 2 toxoplasma gondii zyste

Theorie:
Histomonaden pathogenese und klinik
eimeria phrohylaxe + therapie
capillaria vorkommen und wirte
heamonchus entwicklungszyklus
zecken schadwirkung
knemidocoptes vorkommen und wirte
Praxis:
Mischkot Schwein
Lebend + Totnachweis Hautgeschabsel
Präparat Strongylus Vilgaris

Mischkot Fleischfresser
Sedimentationsverfahren
Igelfloh

Theorie
Trichomonaden Patho und Klinik
Giardia Prophylaxe und Therapie
Dipylidium Vorkommen und Wirte
Dicrocoelium dentriticum Entwicklungszyklus
Sarcoptes Schadwirkungen
Demodex Vorkommen und Wirte

Viel Erfolg euch allen noch

MJ

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Prüfungsbericht Para

Beitrag  Alex2012 am Mi Aug 05, 2015 11:25 pm

hatte heute bei Prof. Daugschies
war eine angenehme Atmosphäre

Tropfpräparat: Auswanderverfahren Schaf -> Protostrongyliden
NW-Verfahren: Trichter nach Baermann-Wetzel
Dauerpräparat: Dicrocoelium dentriticum
Bilder: Magendassel, Mikrofilarie

Theorie:
Trichomonas gallinae - Prophylaxe und Therapie
Toxoplasmose - Vorkommen und Wirte
Toxocara - Bekämpfung
Schistosomatida - Entwicklungszyklus und Übertragung
Demodex - Lebensweise und Entwicklung
Läuse - Vorkommen und Wirte

Alex2012

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Prüfungsbericht

Beitrag  SaskiaS am Mi Aug 05, 2015 11:52 pm

So, wir hatten gestern beim Herrn Lendner und er ist wirklich sehr nett und hilft einem viel weiter, wenn man auf dem Schlauch steht. Ein Thema habe ich überhaupt nicht gekonnt und das war dann auch nicht so dramatisch. Die Bewertung ist zwar teilweise etwas komisch, aber das war mir dann auch egal...Beim Tropfpräparat gibt er einem erst mal die Chance selber drauf zu kommen und einfach erst mal ein Paar Eier zu zeigen/beschreiben. Wenn man falsch liegt sagt er einem, um wessen Tierkot es sich handelt Smile  Wenn einem die Namen der Eier nicht mehr eingefallen sind,war es auch ok, sie zu beschreiben (Größe, Form, Farbe, Zellwand, Zellinhalt).
Unsere Themen...

Praktischer Teil:
Oxyuriden und Dermacentor als Bild
Festpräparat: Rinderhaarling
Tropfpräparat: Schwein, Auswanderverfahren

Theoretischer Teil:
Eimeria, Trypanosoma
Fasciola, Strongyloides
Bremse, Hautdassel

Praktischer Teil:
Haemonchus Contortus, Sarcoptes
Festpräparat: Nisse (Laus)
Tropfpräparat: Pferd, Klebestreifenmethode

Theoretischer Teil:
Babesia – Pathogenese und Klinik
Cryptosporidien – Vorkommen und Wirt
Anoplocephala – Vorkommen und Wirt
Ancyclostoma caninum – Bekämpfung
Simuliidae - Schadwirkung und Epidemiologie
Psoroptes - Vorkommen und Wirt

Theoretischer Teil:
Trichomonas gallinae - Therapie
Toxoplasma - Klinik und Pathologie
Haematobia - Bekämpfung
Demodex - Entwicklung


Zuletzt von SaskiaS am Do Aug 06, 2015 10:20 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

SaskiaS

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  Anika1993 am Do Aug 06, 2015 9:46 pm

So wir waren heute beim Schmäschke und er ist wirklich super lieb und hilft immer sehr gut. Ich weiß aber leider nur noch meine Themen Very Happy
Praxis (da will er hauptsächlich Diagnostik und Differentialdiagnosen hören)
Bilder: Magendassellarven, Trichuris
Präparate: Mischkot Schwein, Taenia Skolex
Lebend/Totnachweis Hautgeschabsel

Theorie:
Dyctiocaulus Bekämpfung
Strongyloides Entwicklungszyklus und Lebensweise
Psoroptes Lebensweise und Entwicklungszyklus
Histomonas meleagridis Patho und Klinik
Babesien Vorkommen und Wirte
Simuliidae Schadwirkungen
avatar
Anika1993

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  lalle am Fr Aug 07, 2015 1:08 am

Hatte mit Anika, meine Themen waren:

- Tropfpräparat Wiederkäuer, Flotation
- Argas als Festpräparat (Unterschied zu Milben wollte er unbedingt Hallersches Organ wissen)
- Bilder: Demodex, Mikrofilarie

- Flöhe Bekämpfungsmethoden
- Sarcoptes Schadwirkung (Menschen können sich an Tieren anstecken - das nennt man das Pseudokrätze)

- Ascaris Entwicklungszyklus
- Dypilodrium Prophylaxe und Therapie

- Giardien Vorkommen und Wirte (Zoonose!)
- Eimerien Entwicklungszyklus

Er war sehr nett, auch wenn seine Hilfestellungen einen manchmal eher verwirren^^
Man hat am Anfang eine viertel Stunde um sich auf den praktischen Teil vorzubereiten und dann immer während die anderen erzählen Zeit für den Theorieteil. Man kann eine sehr gute Note bekommen auch wenn man ein paar Sachen nicht weiß Wink
Viel Erfolg euch! Smile

lalle

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 27.10.12

Nach oben Nach unten

Prüfungsbericht Lendner

Beitrag  Michi1992 am Fr Aug 07, 2015 1:33 am

Wir hatten gestern bei Herr Lendner. Es war eigentlich ne recht angenehme Prüfung, er hat zwar immer mal nachgefragt, aber auch nicht übermässig gebohrt und Tipps (mal mehr, mal weniger) gegeben damit man drauf kommt. Und die Bewertung war echt großzügig! Viel Erfolg allen die noch drankommen!

Unsere Themen:

Theoretischer Teil: Leishmania-Entwickliungszyklus; Tritrichomonas foetus-Prophylaxe und Therapie; Strongylus equi-Entwicklungszyklus; Echinococcus granulosus-Prophylaxe und Therapie; Demodex-Schadwirkung und Formen; Phlebotobidae-Schadwirkung;

Praktischer Teil: Bild Mikrofilarie vom Herzwurm, Bild Nematodirus-Ei; diagostische Methode: kombiniertes Sedimentations und Flotationsverfahren; Tropfpräparat Hühnerkot; Festpräparat Dermacentor adultes Weibchen

Theoretischer Teil:
Trichomonas gallinae- Patho und Klinik
Toxoplasma- Prophylaxe und Therapie
Anoplocephala- Patho und Klinik
Capillaria- Entwicklungszyklus
Dermacentor- Lebensweise und Entwicklungzyklus
Haematobia- Schadwirkung

Praktischer Teil
Fleischfresser Kot
Bilder: Rote Vogelmilbe und Giardia
Methode: Larvenkultur
Präparat: Sarcoptes


Praktisch
Schweine kot,
Präparat: Asc.suum Bilder: Makrogamont und Gastrophillus
Flotation,

Theorie:
Gnitze schadw.,
Gr.Leberegel ,
Leishmanien,
Strongiloides,
Eimerien,
Hautdassel

Praktisch
Geflügel Kot
Mikroskop: Lederzecke, mcmasterverfahren,
Bilder: pärchenegel,
milk spots: ascaridida

Theorie
Histomonas-pathogenes klinik
Gardia-pahtogene klink
Taenia-entwicklung übertragung
Dirofilaria: vorkommen wirt
Ixodes: lebensweise entwicklung
Schaflausmilbe-schaden

Michi1992

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  julchen am Mi Aug 12, 2015 2:57 am

Hey ich hatte gestern mit meiner Gruppe die Prüfung bei Herr Lendner. Lustig war dass er genauso aufgeregt wirkte wie wir. Es dauerte etwa 2 1/2 Stunden.
Er hat uns zuerst die für uns schon vorbereiteten Aufgabenblätter ausgeteilt und dann sind wir nach oben gegangen und haben zuerst den praktischen Teil gemacht. Jeder saß an einem Mikroskop und auch erst dann hat er uns gesagt welche diagnostische Methode wir erklären sollen und bei ihm muss auch gezeigt werden mit welchen Gefäßen und so man es machen würde. Bei dem tropfpräparat muss man bei ihm selber erraten von welchem Tier es stammt. Ich hatte das Gefühl dass er immer versucht hat noch ne Frage zu jedem Thema zu stellen obwohl man schon viel erzählt hat. Ich habe ihn auch gefragt wie die Punkte verteilt werden und er meinte er gibt auch halbe und viertel Punkte.
Meine Themen und was mir sonst noch so eingefallen ist von den anderen:
Praktisch
Tropfpräparat Pferd, Larvenkultur
Taenia Kopf
Bilder: brutknoten, stallkokzidiose

Theorie:
Histomonas : patho und Klinik
Isospora suis: entwirklungszyklus und Übertragung
Dirofilaria: Bekämpfung
Taenia: Wirte und vorkommen
Hippoboscidae : Bekämpfung
Otodectes: schadwirkung

Von den anderen:
Bilder: lederzecke, demodex,
Tropfpräparat: kot Geflügel, Larve,
Methoden: trichterverfahren, sedimentation, flotation

Mehr fällt mir leider nicht mehr ein

Viel Glück für die die noch müssen


julchen

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  Verena am Mo Aug 17, 2015 7:35 am

Hatten heute beim Prof. Daugschies.
War echt eine angenehme Atmosphäre und er versucht auch recht viel zu helfen! Auch wenn man mal was falsch hat (eine von uns hatte zb erst Thelazia mit Theileria verwechselt und angefangen das falsche zu erzählen) ist nicht schlimm - dann gibt's höchstens ein bisschen Abzug, aber die meisten Punkte gibt's trotzdem. Auch wenn man gar nichts weiß (ich hatte so ein Thema) versucht er noch irgendwas rauszuziehn.
Teilweise allerdings verwirrt er auch bisschen, oder reitet auch Sachen rum, die nicht so ganz mehr Para sind (er wollte zb wissen wie genau makrozyklische Laktone funktionieren, also nicht nur "für was und wie wende ich es an", sondern richtig chemisch etc.. das fanden wir ist eher Pharma...)
Aber da er bei jedem mal so was komisches hatte und mal sehr geholfen hat, hat sich alles ausgeglichen.. und wie gesagt, Atmosphäre war sehr angenehm! Er hat einem auch so lange Zeit gelassen, wie man wollte. Dafür hat es halt dann lang gedauert.. zu dritt waren wir gut 3,5 Std bei ihm.

Meine Themen waren:
Tropfpräparat: Larvenkultur Pferd (mit Larvenauswanderverfahren),
Festpräparat: Eimeria Meronten
Bilder: Klebstreifenmethode und Gabelschwanzzerkarien
Protozoen: Toxoplasma (Übertragung, Entwicklung), Giardia (Prophylaxe, Therapie)
Helminthen: Anoplocephala (Prophylaxe, Therapie), Dirofilaria (Zyklus)
Arachno-Ethmologie: Chorioptes (Schadwirkung), Culex (Lebensweise, Entwicklung)

von den anderen fällt mir nicht mehr alles ein glaub ich...
Tropf: einmal auch ne Larvenkultur, einmal noch was mit Eiern (Fasciola?)
Fest: Trypanosoma und ?
Bilder: Trichinella, Dermacentor, ?, ?
Protozoen: Babesien, ?, ?, ?
Helminthen: Thelazia, Ostertagia, ?. ?
Arachno-Ethmologie: Tabanidae, Flöhe, Oestrus, Sarcoptes

Verena

Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  AnnchenM am Mi Aug 19, 2015 9:35 am

Wir hatten ebenfalls bei Prof. Daugschies. Die Themen bekomme ich beim besten Willen nicht mehr zusammen - war aber meinerseits nichts Unerwartetes dabei. Zur Prüfungssituation kann ich meinen Vorrednern nur Recht geben: nett, entspannt und geduldig. Seine Geduld ist auch der Grund, warum seine Prüfungen doch etwas länger dauern. Er gibt jedem ausreichend Zeit, sich so viele Punkte wie möglich zu erarbeiten und versucht zu helfen. Deshalb hatten auch wir 3,5 Stunden reine Prüfungszeit.
Bei den Zetteln die er austeilt steht im praktischen Teil nicht von wem das Tropfpräparat stammt. Das sagt er einem erst, wenn man 2, 3 Eier gefunden hat. Ebenso gibt er keine Diagnostikmethode vor, sondern die muss man sich selber erschließen aus seinem vorher begutachteten Tropfpräparat. Ich hatte zum Beispiel Strongyliden-Larven und musste erklären, wie man eine Larvenkultur ansetzt. Die entsprechenden Utensilien sind zu zeigen - war aber kein Problem.
Ich wünsche allen noch viel Glück.

AnnchenM

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 30.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte Parasitologie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten