Prüfung Frau Dr. Klose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Prüfung Frau Dr. Klose

Beitrag  Sophia.Birnbaum am Mi Jan 03, 2018 10:27 pm

Wie hatten Gesterm Prüfung bei Frau Dr. Klose,

es war eine sehr angenehme und nette Prüfung.
Wir waren zu Dritt und hatten 2 Katzen zur Sektion.
Einer musste alleine sezieren (Bauchhöhle) und die anderen 2 durften eine Katze zusammen sezieren. Einer Bauch und einer Brusthöhle.
Sie fragt auch vorher, wer welchen Teil übernehmen möchte...also beratet euch vorher. Wenn man Brusthöhle zugeteilt bekommt, sollte man auch den Schädel eröffnen, ist aber auch nicht schlimm wenn man es nicht schafft.

Wir waren alleine in der Halle. Man konnte sich also auch Gegenseitig helfen.

Die Katze hatte eine Kardyiomyopathie. Sie wollte wissen was für ein Typ (also exzentrisch oder konzentrisch) und wie man das erkennt (prominente Papillarmuskel, Herz liegt wie eine Schüssel da). Dann war da noch ne kleine Umfangsvermehrung am Herzen, leider ist sie beim Herzaufschneiden verloren gegangen. War aber nicht schlimm....wollte dann was über Neoplasien am Herzen wissen und welche bei der Katze vorkommen v.a Lymphosarkome und wie die Neoplasien aussehen und aus welchem Gewebe sie stammen.
Lunge hatte ein Emphysem, Ödem und Atelekatase und Hyperämie....hier wollte sie auch wissen woran man was erkennt und was dann wahrscheinlicher ist. Also Emphysem puffigweiche Konsistenz, Atelektasen rot aber derber und eingesunken....
Und zur weiteren Diagnostik die unterschiedlichen Anfärbungen und welche Färbung für welches Gewebe.

In der Bauchhöhle waren Veränderungen in der Niere (Hydronephrose- Ursachen nennen) und die Nieren hatten eine unterschiedliche Farbe...da wollte sie auf Hypostase hinaus und wollte noch wissen was die Niere farblich verändern kann. Fett, Amyloid, Lipofuszin...
Darm mit Koprostase...wie diese entsteht und was für Ursachen. Blutige Imbibition des Darms....kann auch durch Einfrieren entstehen.
Veränderung in der Blase und mögliche Tumorarten und ob diese maligne oder benigne sind....
Die Leber war ggr verändert und die Diagnosen schwer zu stellen. Es waren sehr kleine mm große graue Punkte zu sehen....hier wollte sie multible Nekrosen und multible Neoplasien hören.

Bei Prüfling Nummer 3 war auch noch die Frage nach Tumoren, die von Viren verursacht werden können....bei JEDER Tierart...hier Pappilomaviren, Leukosen und Herpesviren.

Wir konnten uns dann in Ruhe umziehen und hatten 1h für die Eprikrise. Auch hier waren wir wieder alleine. Konnten auch länger schreiben, weil wir die Epikrise dann selbstständig im Sekretariat abgeben sollten.

Für alle die Mut brauchen. An diesem Tag waren 3 Prüfungsgruppen zur Prüfung angetreten und ALLE haben bestanden:)

Viel Erfolg.




Sophia.Birnbaum

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 05.03.15

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten