Musterklausur 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Musterklausur 6

Beitrag  julchen am Sa Dez 29, 2012 1:20 am

kann mir jemand zu der ersten Aufgabe dieser Klausur eine sichere Antwort geben?

Bin ich richtig, wenn ich schreibe die Massenzahl 12 ist die Anzahl von Protonen und Neutronen im Kern des Kohlenstoffatoms aber warum die rel. Atommasse so ist kann ich nicht erklären!

zu 2.) was versteht ihr unter der Einteilung von Isotopen -> natürlich und künstlich oder stabile inaktive oder instabile radioaktive?
Charakterisierung H Isotope? Question

julchen

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  minette am Sa Dez 29, 2012 2:50 am

julchen schrieb:

zu 2.) was versteht ihr unter der Einteilung von Isotopen -> natürlich und künstlich oder stabile inaktive oder instabile radioaktive?
Charakterisierung H Isotope? Question


Also hier zumindest würde ich sagen: Einteilung von Isotopen in 1. natürliche oder künstliche und 2. stabile inaktive oder instabile radioaktive.
Und bei der Charakterisierung hmmm
Vielleicht meinen die sowas hier: H hat ja Masse = 1 und Kernladungszahl = 1
d.h. Protonen: 1
Neutronen: 0
= Isotop, Neutronenzahl ist anders als Protonenzahl.

Bei der ersten Frage weiß ichs leider auch nicht.
Vielleicht:
Relative Atommasse ist das Verhältnis der durchschnittlichen Masse pro Atom eines Elements zu 1/12 der Masse eines Kohlenstoffisotops mit der Masse 12.
Und die Massenzahl ist einfach Protonen + Neutronen

Alle Angaben ohne Gewähr Wink
avatar
minette

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  julchen am Sa Dez 29, 2012 3:07 am

Dank dir erstmal!
zu 2 b) hatte ich jetzt noch die Idee mit 11H, 21H =Deuterium und 31H = Tritium???!!! + Angabe der Protonen, Neuronen und Elektronen

Weiß jetzt aber schon wieder bei 5c) und 6) nicht weiter!
könnte bei 5c) viell. 0,709mg rauskommen?

julchen

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  miezekatze am Sa Dez 29, 2012 3:37 am

1. Wiki:

Die relative Atommasse gibt an, wievielmal größer die Masse des jeweiligen Atoms als 1/12 der Masse des 12C-Atoms ist. Da dieses Atom 12 Nukleonen enthält, 6 Protonen und 6 Neutronen, entspricht die Atommasse irgendeines Nuklids fast genau der Anzahl der in dessen Atomkern enthaltenen Nukleonen, der Massenzahl; die geringe Abweichung wird durch den Massenunterschied zwischen Proton und Neutron und den atomaren Massendefekt verursacht.

miezekatze

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  lydia92 am Sa Dez 29, 2012 4:41 am

@julchen: bei 5c) hab ich auch 0,71mg raus! Smile

avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  julchen am Sa Dez 29, 2012 5:13 am

@lydia: das hört sich doch schon mal gut an! Very Happy

und wie sieht es bei 7b) aus , was würdet ihr da alles schreiben?

julchen

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  miezekatze am Sa Dez 29, 2012 5:36 am

7b)

druck hoch, weil links 3mol und recht 2 mol Gas
temp runter, weil exotherm
konz rauf (edukte)

denk ich cat

miezekatze

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  lydia92 am Sa Dez 29, 2012 5:51 am

Ich stimme dem voll zu! Smile
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  julchen am Sa Dez 29, 2012 7:18 am

Was würdet ihr bei 10d) rausbekommen?

julchen

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  lydia92 am Sa Dez 29, 2012 7:51 am

Ich hab pH 6 raus!
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  Verena am Fr Jan 04, 2013 3:42 am

Wie habt ihr denn bei 10d) den ph Wert ausgerechnet?

Und wie macht man das bei der 12 mit den Oxidationszahlen? Also bei Ag2SO4 und CuSO4, denn da sind ja Ag und S bzw Cu und S die ich nicht über die "Startregeln" weiß, wie komm ich dann darauf?

Verena

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  lydia92 am Fr Jan 04, 2013 4:17 am

10d)
Man weiß ja, dass csalz und csäure gleich groß sind, also ist der Bruch=1 und der log(1)=0
Weiter kommt man dann mit pH=-logpKs (der ja gegeben wird) =-log(10^6)=-(-6)=6
So hab ich das gemacht!

12) Für Ag2SO4 hab ich mir überlegt: S 6.HG und von Ag +1 (zumindest war es so in anderen Molekülen immer)
Für CuSO4 : SO4 ist insgesamt 2- geladen als Ion , deswegen OZ für S= 6 und Cu demzufolge +2

Hoffe das war nicht allzu verwirrend!
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  Verena am Fr Jan 04, 2013 5:25 am

Ah ok, das sieht gut aus, danke.

Kannst du mir evtl noch die 6 erklären? Also koordinative Bindund ist doch eine Komplexbindung oder? Soll man da einfach sagen, dass da die Elektronenpaare alle von einem Element gegeben werden (hier von ?? K oder N?) etc?

Verena

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  Nadia_H am Fr Jan 04, 2013 5:42 am

Koordinative Bindungen sind Komplexbindungen. Dass die Elektronenpaare von einem Element gegeben werden stimmt nicht. Die Cyanogruppen (CN)sind die Liganden, denn sie geben je ein Elektronenpaar an das Fe2+ (Zentralion) ab. Das [Fe(CN)6] ist daher 4 fach negativ geladen. Die 4 Kaliumatome gleichen diese Ladung aus, indem sie mit dem Cyanoferrat eine Bindung eingehen.

Also so würde ich das schreiben. Razz

Nadia_H

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  lydia92 am Fr Jan 04, 2013 5:57 am

Ja, so in der Art hätte ich es auch geschrieben, wobei doch ein Element, in dem Fall CN, die Elektronenpaare liefert! CN ist ein einzähniger Ligand, es liegt 6 mal vor, liefert also 6 Elektronenpaare; das Eisen nimmt nur zwei auf, deswegen ist der Komplex insgesamt 4fach negativ, wodurch sich das Kalium (4mal) anlagern kann, so dass ein Salzkomplex entsteht (ich meine, dass meine alte Chemielehrerin das so genannt hat).
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  Collchen am Fr Jan 04, 2013 8:25 am

Hallöchen,

ich verstehe das mit der Atommasse und der Massezahl immer noch nicht! Sad

Könnte mir das bitte noch mal jemand erklären?

Liebe Grüße!

Collchen

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 19.10.12
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Musterklausur 6

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten