Fragen, Fragen, Fragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  minette am Fr Jan 04, 2013 8:29 am

Ich weiß jetzt nicht genau, ob es sich lohnt für meine eine Frage n Thema zu eröffnen, naja:

Lernt ihr auch die Sachen über Luft, Wasser, Löslichkeitsprodukt, Hauptsatz der Thermodynamik und solcherlei?
Kam ja eigentlich nie in den Klausuren dran ....

Hab auch mehrmals jetzt gelesen, dass bei der Frage "Was versteht man unter dem pH-Wert einer Lösung?" dass mit -lg Ch30+ geantwortet wurde. Aber stimmt auch die Antwort: "der negative dekadische Logarithmus der Wasserstoffionenkonzentration" ?

Und ich kapier wirklich immer noch nicht, was genau ist ein chemisches Gleichgewicht? Ganz einfach erklärt bitte.
Und ist es IMMER so, dass ich z.b. Druck erhöhe und das Gleichgewicht dann rechts liegt oder so? (Oder liegt das an der vorliegen Stoffmenge??)
avatar
minette

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  Verena am Fr Jan 04, 2013 9:03 am

Also das ganze Zeug über Luft Wasser Thermodynamik etc etc hab ich mir zwar alles schon mal angeschaut, aber ich glaube nicht dass wir das morgen brauchen! Zumindest nicht wenn die Klausur so wird wie die Musterklausuren (und das hoffe ich nun mal...)

Also wegen pH Wert würde ich auch sagen der negative dekadische Logarithmus der H3O+ Ionen! So hatten wir das auch im Seminar bei der Musterklausur.
Aber ich denke die Gleichung ist auch net falsch (denke aber der Satz ist besser, der stimmt auf jeden Fall und ist iwie ne bessere Antwort als nur die Gleichung hinzu"knallen" ;-))

Was das Druck erhöhen angeht: das ist oft so aber nicht immer. Es liegt daran wieviel du von was hast. Dazu zählst du einfach die Sachen die du hast, wobei jedes Edukt/Produkt 1 ist, aber wenn nun 2 oder 3 oder was auch immer davor steht, dann so oft. Sprich bei zb N2 + 3H2 = 2NH3 hast du links 4 und rechts 2. Wenn man nun den Druck erhöht dann geht das Gleichgewicht dahin wo weniger Platz beansprucht wird, also hier auf die rechte Seite, weil 2 kleiner ist als 4. Ah, iwie kann ich das net erklärenXD

Und das chemische Gleichgewicht, da bin ich mir auch net ganz sicher. Ich würde sagen das ist erreicht, wenn sich die Mengenanteile der Edukte und Produkte nicht mehr ändern, also nichts "sichtbares" mehr passiert. (Die Reaktion passiert ja trotzdem noch aber eben zu gleichen Teilen in beide Richtungen)

Verena

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  minette am Fr Jan 04, 2013 9:05 am

Also ich glaub ... ich hab das jetzt mit dem Druck erhöhen usw tatsächlich kapiert Very Happy Ist es bei Konzentration und Temperatur dann genauso?

Danke dir schonmal! Jetzt hab ich zumindest was brauchbares, was ich beim Charakterisieren vom Gleichgewicht hinschreiben kann Smile
avatar
minette

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  lydia92 am Fr Jan 04, 2013 9:20 am

Temperaturänderungen sind wie folgt:
Temperaturerhöhung fördert endotherme Reaktionen
TemperaturMinderung fördert exotherme Reaktionen

druck:
DruckErhöhung fördert Reaktionen mit Volumenabnahme
Druckminderung fördert Reaktionen mit Volumenzunahme

Konzentration:
Erhöhung der Konzentration eines Ausgangsstoffes führt zu vermehrter Hinreaktion und Bildung von Produkten
ebenso führt dazu der Entzug eines Produktes!

Die Merkmale eines Gleichgewichtes sind:
Delta Konzentration=0 d.h. Keine konzentrationsänderung feststellbar im Gleichgewicht
vhin=vrück =>dynamisches Gleichgewicht, beide Reaktionen gleich schnell
das Gleichgewicht ist von beiden Seiten,also von Seite der Edukte,als auch von Seite der Produkte einstellbar !
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  Verena am Fr Jan 04, 2013 9:26 am

Ja genau wie Lydia schreibt:

bei Konzentration ändert es sich immer dahin dass es sich wieder ausgleicht. Also wenn du links mehr dazu tust, dann bilden sie mehr Produkte, damit es wieder ins Gleichgewicht kommt, genauso wenn du rechts was wegnimmst.

Bei der Temperatur musst du schaun welche Reaktion exotherm (Wärme wird an Umgebung abgegeben) und welche endotherm (Wärme wird benötigt, der Umgebung entzogen) ist. (entweder es ist bekannt, zb bei Ammoniaksynthese ist die Hinreaktion exotherm, oder angegeben, entweder explizit hingeschrieben oder über delta H (wenn das <0 ist exotherm))
Wenn man nun die Temperatur erhöht ist mehr Wärme da, deshalb geht die Reaktion schneller, die Wärme verbraucht (die endotherme).

Verena

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  Collchen am Fr Jan 04, 2013 9:31 am

Ich schreib meine Frage jetzt auch einfach mal dazu.

Könnte mir das bitte noch mal jemand erklären mit der Atommasse und der Massezahl? Das hab ich ehrlich gesagt immer noch nicht verstanden.

Wäre super lieb! Smile

Collchen

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 19.10.12
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  lydia92 am Fr Jan 04, 2013 9:41 am

Die Definitionen weist du doch aber,oder nicht? Du beziehst das sicherlich auf die Frage,wo der Unterschied dabei beim 12C ist,oder?

Ich schätze mal,die Massenzahl gibt nur nie Summe der Protonen und Neutronen an,da die Massenzahl annähernd die Atommasse beschreibt,ist sie halt ähnlich,im allgemeinen gilt aber,dass die Atommasse des Kohlenstoffs als Bezugspunkt für alle anderen Massen der Atome verwendet wird,deswegen schätze ich,ist das hier so auffallend gleich!
avatar
lydia92

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 17.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen, Fragen, Fragen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten