prüfungsbericht botanik freiberg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  miezekatze am Mo Feb 25, 2013 3:31 am

huhu,

also es ist sehr entspannt in seiner kammer;-)

er hat nach wassertransport gefragt, nach wasserabgabe, nach c4 (gibts keine heimischen arten,weil die viel wasser brauchen, wachsen eher in den tropen)und cam(heimisch:mauerpfeffer) pflanzen,
mais=karyopse,unterschied karyopse-archäne,
ph wert in der pflanze zu welchen uhrzeiten(bei c4 wird apfelsäure über nacht gebildet, und kurz vor sonnenaufgang ist am meisten davon da), senfglycoside in den brassicaceae und molekularer aufbau(enthalten schwefel-stinkt, wenns hinten wieda raus kommt, hihi)
dann mussten wir balg, kapsel, zapfen und nuss(eichel) erkennen,
brassicaceae, fabacea, polygonaceae,lamiaceae und ihre früchte + beispiele
kiefer, fichte, eibe,wacholder und tanne unterscheiden und erklären und lat. namen
er macht immer wieder bezüge zur tiermedizin, warum darf man der kuh das und das nicht füttern...mais is zu süß, kräuter enthalten zu viele ätherische öle, gerbstoffe zerstören die proteine...
er stellt zwischen drin immer wieder fragen die ins detail gehen, auf molekulare ebene.

er hilft, wenn man auf dem schlauch steht,

wichtig ist, das man das fach gut überblickt, die zusammenhänge versteht.
mir hat es gut geholfen übersichtsplakate zu malen, welche pflanzenfamilien welche früchte haben,
und ein bestimmungsschlüssel auszuarbeiten ist auch sehr hilfreich.

ich wünsche euch allen viel erfolg!
keine bange, es ist wirklich zu schaffen:-) cat

miezekatze

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Anika1993 am Mo Feb 25, 2013 7:46 pm

Wir haben es auch geschafft, obwohl wir einige Male richtig auf dem Schlauch standen und ich eine Zeichnung malen sollte, von der ich überhaupt keine Ahnung hatte. Er hat mir die dann fertig gemalt und mir erklärt. Als "Ersatz" hat mir dann eine weitere Frage gestellt, die ich dann aber richtig beantwortet jabe , sonst wäre ich durchgerasselt.
Also wir hatten:
Meine Partnerin: Unterschied zw. Tier und Pflanzenzelle daraufhin Chloroplasten und ihr Aufbau und andere Arten von Chloroplasten (Leuko, Amylo und Elaioplasten) und dann noch was zu Meristemgeweben und Vergleich zu Dauer Geweben.
Erkennen von Balgfrucht und Kapsel, erkennen einer Brassiaceae mit Nutzpflanzen dazu nennen
Ich: Fruchtknotenquerschnitt von Angiospermen zeichnen und erklären (bei ihm aus dem Skript). Da ich das nicht konnte Unterschiede zw. angiospermen und Gymnospermen und dann Unterschied zw. Tracheen und Tracheiden. Und er hat noch gefragt warum Pinaceae giftig sind (Äther. Öle und Harz) und was in der Borke von Bäumen zu finden ist (Gerbstoffe zur Zerstörung von Enzymen)
Ich sollte dann die Kapsel von meiner Partnerin erkennen, weil sie das nicht wusste und dann noch eine Asteraceae (mit Unterformen!!) und Nutzpflanzen u. Besonderheiten nennen und dann noch eine Fabaceae mit Nutzpflanzen und Besonderheiten.

Also er war sehr nett Smile aber ich hätte lieber zu seinen Vorlesungen gehen sollen. Very Happy

LG Anika
avatar
Anika1993

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  JuleD am Mo März 04, 2013 6:19 am

Also wir haben's heute auch geschafft Wink es ging um wasseraufnahme und Transport, um Wachstum also Bildungsgewebe und wie die Zellen aussehen.
Dann verschiedene Früchte: Balg, Schote, achäne, Kapsel.
Dazu manchmal auch typische Familien.
Anschließend Pflanzenbestimmung: Ranunculaceae, Amaryllidaceae, verschiedenen Nadelzweige, asteraceae, polygonaceae.
Dazu entweder Nutzpflanzen oder Inhaltsstoffe mit Namen (z.B. Ranuculin als Alkaloid in Ranunculus-Arten). Wie schon gesagt wurde Bezüge zur Tiermedizin. Würden Sie das Tieren zu fressen geben? Da hatte er mir zum Beispiel einen Zweig mit ner Zitrusfrucht hingelegt (sind ja ätherische Öle drin...).
Joa, eigentlich wars ganz okay, seine Bewertung war voll fair! Also alles in allem ganz nett. Aber ich bin trotzdem froh dass es vorbei ist Wink also euch allen die es noch vor sich haben: ganz ganz ganz viel Erfolg und Glück! Ihr schafft das Wink

JuleD

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.10.12

Nach oben Nach unten

prüfung Freiberg

Beitrag  LisaStolze am Di März 05, 2013 4:18 am

Also bei uns war es sehr entspannt während der gesamten Zeit.
Ihr dürft euch nur nicht verunsichern lassen, das mag er nicht so.
Allgemeiner Teil: Wasserhaushalt und was von einer Pflanze besonders gern gefressen wird (Nährgewebe und Meristeme und Erklärungen jeweils)
Speziell: Balg und Kapsel erkennen (es war echt drei mal die selbe frucht bei meiner Partnerin und mir, nur nicht aus der Ruhe bringen lassen); Lamiaceae, Polygonaceae, Asteraceae, Rosaceae (ERDBEERE!!!) und frühblüher erkennen =)
bei uns war es echt wenig, ich glaube er hat nur ne halbe stunde fragen gestellt, wenn überhaupt =)
Viel erfolg euch noch allen Smile

LisaStolze

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 22.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Inya-he-yukan am Di März 05, 2013 6:45 am

es war eine sehr angenehme prüfung... auch wenn man sich beim herrn dr.freiberg seinen arbeitszimmer wie bei den ludolfs fühlt, zwischen lötkolben, verstaubten büchern und bunten botanik-büchern findet man dann trotzdem noch ein nettes plätzchen auf einem holzhöckerchen.
im allgemeinen teil wollte er die entwicklung der pflanze vom wasser aufs land wissen (wurzel, sproß, blatt)... warum die meerespflanzen keinen stengel haben (benötigen keinen wegen dem auftrieb!) ... weiterhin sollte ich die befruchtung zeichnen (möchte er wirklich sehr genau wie im skript abgebildet haben).... im speziellen teil kamen zur bestimmung: fichte, lärche (zweig ohne blätter), eibe (relativ helle nadelblätter - nicht wie sonst dunkelgrün), wachholder, eibe, kiefer und tanne.... dann weiterhin asteraceae, ranunculaceae (bei welchem hahnenfußgewächs kommen welche alkaloide vor?, weitere bsp. für pflanzenfamilien die alkaloide enthalten)! wirklich äußerst entspannter prüfer, welche auch mal über falsche antworten sich höchst amüsieren kann und gerne hilfestellungen gibt. die bewertung ist äußerst fair! möge der grüne daumen mit euch sein!

Inya-he-yukan

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 20.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Michi am Di März 05, 2013 11:14 pm

Also ich habs auch geschafft.. er war heute mal wieder ziemlich entspannt, ihm scheint die sunny gut zu tun Smile
also was dran kam.. kann ich abkürzen.. nur sachen die in den anderen Beiträgen schon erwähnt wurden und das muss ich ja jetzt nicht nochmal alles aufzählen Smile

Euch noch ganz viel Glück flower

Michi

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 27.10.12

Nach oben Nach unten

Wir haben es geschafft

Beitrag  Sylvia B am Mi März 06, 2013 1:36 am

Ich war am Anfang total nervös, weil er meiner Partnerin einige schwierige Fragen gestellt hat über Zellen. Warum das Meristemgewebe noch teilungsfähig ist (weil die Zellwände fehlen) und welche Zellen Vakuolen haben (Meristemzellen haben keine Zentralvakuole). Ich musste dann die Befruchtung bei den Angiospermen anhand einer selbstangefertigten Zeichnung erklären. Dann fragte er nach dem Speichergewebe der Samen (Leguminosen, einige Lamiaceae und Asteraceae haben kein Endosperm, sondern die Keimblätter enthalten die Nährstoffe) und dem Fraßschutz und dann musste ich ihm die Gifte nennen und sollte noch einige Alkaloide nennen, wozu mir aber zwecks Nervosität nicht so viel eingefallen ist. Meine Partnerin musste einen Balg und eine Nuss erkennen, ich Hülsenfrüchte und eine Kapsel. Meine Partnerin bekam noch eine Auswahl an Nadelholz-Zweigen (Vorsicht, das Skript ist hier irreführend: das mit den hellen Nadeln in einer Reihe auf beiden Seiten des Zweiges ist die Fichte, das mit den dunklen Nadeln, die die ganze Oberseite bedecken, die Tanne. Und der Zweig, an dem nur Zapfen sind, stammt von einer Lärche). Meine Partnerin sollte als erstes eine Fabaceae erkennen und dann eine Amaryllidaceae (auf den unterständigen Fruchtknoten achten). Ich hatte zuerst eine Ranunculaceae (auf die Honigblätter achten) und dann eine Lamiaceae, die ich allerdings nur anhand des vierkantigen Stiels zuordnen konnte. Aber er war sehr nett und hat auch geholfen. Am Schluss hab ich ihn dann noch gefragt, warum Angiospermen schneller wachsen. Er hat gesagt, das liegt daran, dass die auch über Tracheen verfügen (effektiverer Nährstofftransport). Er hat dann noch gemeint, er hat den Eindruck, dass wir viel mehr wissen und wir sollen in Zukunft ein bisschen selbstbewusster mit Prüfungen umgehen. Ist doch wirklich nett, oder?

Sylvia B

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 19.11.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Anni am Do März 07, 2013 1:12 am

Hallo ihr Lieben,
es sind zwar nicht mehr viele, die noch müssen, aber hier noch unsere Erfahrungen:
Ich musste wie viele andere auch erstmal die Befruchtung bei Angiosperm aufmalen und erklären, denkt bitte an die Synergiden (oder so ähnlich? keine Ahnung wie die geschrieben werden, die Dinger neben der Eizelle, das sieht man im Skript nicht so gut Very Happy) und wenn man wie ich nicht weiß, dass es die gibt, kann man auch nicht viel über die Funktion sagen und dann wirds ärgerlich...
Dann Unterschied zu Gymnosperm und was passiert, wenn kein Endosperm gebildet wird (man sieht, alles schon dagewesen)
Und dann gings auch schon in die spezielle, Hülse, Balg, Zapfen, keine Ahnung was noch, aber auch nichts neues.
In der speziellen gabs auch nichts neues, wichtig wäre aber noch: bei Amaryllidaceae gibts keine Blätter dazu, also die Perigonblätter klar, aber ich hatte mir dazu überlegt, dass man das ja einfach feststellen kann, dass sie Monocotyle sind (Laubblätter mit paralleler Nervatur) und dann bleibt nicht mehr so viel Auswahl, das wird nichts Very Happy sonst hat er uns noch ne Rubiacae (->interpetiolare Nebenblätter) vorgelegt, genau: nen Kaffeezweig. Lasst euch bloß nicht davon irre machen, dass man manchmal eben nur Zweige bekommt, man kann es bestimmen! Achja, und die Orchrea bei den Polygonaceae sind grün! Im Skript sind die immer braun abgedruckt, da es da auch nur nen Zweig gab, war das echt wichtig zu wissen. Aber wie schon erwähnt, er hilft ungemein und ist super nett!
Die Benotung hat mit fair überhaupt nichts zu tun Very Happy Er schenkt einem da ganz gut was, aber hey, ist auch mal ne nette Abwechslung.
Alles die morgen ran müssen: Viel Glück, ihr macht das und wenn nicht, bringt er euch schon da durch! Smile

Anni

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 28.02.13

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Johanne am Do März 07, 2013 4:15 am

hallihallo,
ich schreib mal nur die sachen, die noch nciht in den vorigen beiträgen stehen:
- wozu sind haare bei pflanzen da? leblose und lebende haare
- pflanzen die ich bestimmen musste: solanaceae, fabaceae, polygonaceae, amaryllidaceae, iridaceae, liliaceae und die früchte mit zugehörigen pflanzenfamilien
er ist echt nett und locker. er hat aber nochmal ganz deutlich betont, dass er prüflinge die ihn nicht ansehen und zu eingeschüchtert sind sehr anstrengend findet. also lieber mit zuversicht in die prüfung! Smile

Johanne

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  0304Sarah am Fr März 29, 2013 7:39 am

Hey,
ich muss leider in die Botanik-Nachprüfung.
Eine Frage- was würdet ihr denn beim Übergang vom Wasser aufs Land erklären?
Schließzellen zur wasserregulation, cutikula als schutz, wurzel als Halt und vll Leitgewebe für den Wassertransport???
Bin mir da nicht sicher, finde aber auch nix genaues im internet.
Könnt ihr mir helfen???

0304Sarah

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 31.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  vanessak am Sa März 30, 2013 8:11 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

vanessak

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 22.10.12

Nach oben Nach unten

Re: prüfungsbericht botanik freiberg

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten