Prüfungsbericht KFK

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Prüfungsbericht KFK

Beitrag  Agnes Frank am Do Nov 02, 2017 5:00 am

Wir hatten Prüfung bei Prof. Kauffold. Um 8 Uhr ging es los, gegen 12 uhr waren wir fertig. Die Prüfung war sehr entspannt, eine gute Atmosphäre und auch er ziemlich locker drauf. Unsere Themen haben wir gezogen. Danach hat er uns zu unseren Patienten gebracht. Wir hatten mind 30 Minuten Zeit, die Themen zu bearbeiten.
Fall A: Eber "Der Eber deckt an den Wochenenden die Sauen auf natürlichem Weg , da in dem Bestand nur innerhalb der Woche besamt wird. In den letzten 4 Wochen sind 10 Sauen nicht tragend geworden." Deckakt beim Absamen beschreiben, Spermauntersuchung, Umrauschen waren dazu die Schwerpunkte
Fall B: Bullensperma untersuchen und Untersuchungsmethoden, Spermaarten, Spermakonservierung, Lagerung
Fall C: Untersuchung einer Sau, die seit 8 Wochen nicht mehr umrauscht, allgemeine und gynäkologische Untersuchung, Ursachen für das fehlende Umrauschen
Fall D: "Die Kuh hat bereits das 5. Mal umgerindert, hatte aber auch schon 2 Kälber" allgemeiner, äußerer und innerer gynäkologischer Untersuchungsgang, Follikeldynamik
Er bewertet gut, stellt ab und zu mal Nachfragen, teilweise auch nur um sicherzugehen, richtig gehört zu haben. Teilweise beantwortet er sich seine Fragen auch selbst.

Agnes Frank

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 12.02.14

Nach oben Nach unten

Prüfung Kaufhold

Beitrag  An Ka am Mo Nov 06, 2017 9:18 am

Hey!

Wir hatten heute unsere 2. klinische Prüfung. Geprüft hat Prof. Kaufhold. 8Uhr ging es los, 10.30Uhr waren wir fertig. (Prof. Kaufhold hatte Zeitdruck, weil er dringend noch in einen Betrieb fahren musste.)

Wir hatten folgende Themen: TG-Sperma Bulle, Eber Sperma, Sau mit wiederholtem Umrauschen, Rind mit wiederholtem zyklischen Umrindern

Ich hatte das Rind. Zuerst hat er einen kurzen und knappen Vorbericht gegeben und sagte, dass man auch nicht mehr nachfragen braucht, nach einer weiteren Anamnese. Vorbericht war zum 6. Mal besamt und immer zyklisch umgerindert, zuvor schon 2 mal gekalbt, da war immer alles in Ordnung. Danach habe ich die Kuh untersucht, erst AU, dann komplette Euter US mit CMT, dann rektale US und Vaginoskopie.
Ich hatte wirklich genügend Zeit um alles zu machen und mir auch zu überlegen, was ich aus den Befunden mache und was ich diagnostisch oder therapeutsich machen würde. Meine Kuh hatte verschiedene "Baustellen". An beiden HGM waren Verbände, zu denen er mir anfangs sagte, ich solle diese nicht weiter beachten und nicht mit einbeziehen. AU war sonst unauffällig, Euter US: herabgesetzte Handmelkbarkeit, CMT einfach bzw. zweifach positiv auf 2 Vierteln --> subklinische Mastitis, rekt. US: Uterus obB, re. Ovar mit Funktionskörper (eher CL), li. Ovar habe ich nicht gefunden, war aber nicht weiter schlimm, Vaginoskopie (war etwas mühsam, da ich alleine war und jemand zum Anreichen bzw. Schwanz halten, wäre ganz hilfreich gewesen, man hätte aber bestimmt auch Hilfe bekommen, habe aber nicht danach gefragt) gerötete Zervix. Gründe fürs zyklische Umrindern habe ich mir dann noch überlegt. Als er kam, berichtete ich von den Untersuchungen, Befunde, Ursachen und teilw. Therapie. Ihm ist es wichtig, dass man bei den Untersuchungen auch die Normalbefunde mit erwähnt (also jetzt nicht alle Werte für A/P/T, aber z.B. bei der Euter US auch sagen, dass es nicht vermehrt warm war oder so). Außerdem möchte er auch, dass man nicht erst alle Befunde aller Untersuchungen beschreibt, sondern jeweils zum Untersuchungsgang dann sagt, was die Diagnose/Verdachtsdiagnose ist. Wir haben dann noch kurz über Ursachen fürs Umrindern gesprochen und dann sollte ich noch das Diagramm zur Follikeldynamik zeichnen.

War im Großen und Ganzen alles recht kurzweilig und schnell abgehandelt, bei der Benotung schaut er auf die MC-Vornote und guckt dann ob durch eure Leistung, diese Note dann noch zum Besseren beeinflusst werden kann und passt es dann ggf noch an.

Liebe Grüße Anka :-)
avatar
An Ka

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 19.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsbericht KFK

Beitrag  Verena am Di Nov 07, 2017 10:50 pm

Wir hatten letzte Woche Freitag auch Repro in der ehem. Agtk bei Prof. Kauffold.
Wir waren zu dritt und hatten eine Kuh mit wiederholtem Umrindern, den Eber inkl Spermaanalyse und die Kliniksau, Schwerpunkt umrauschen.
Ich hatte die Sau: der Vorbericht war dass sie vor 3 Monaten Ferkel hatte, danach wieder besamt wurde, dann nach 24 Tagen umgerauscht hat und nun seit 52 Tagen nicht umgerauscht hat.
Hab sie dann untersucht so gut es ging - sie war unglaublich aggressiv und hat ständig versucht mich zu beißen oder zu schlagen, habe immer noch blaue Flecken davon..
Es hat sich dann herausgestellt, dass sie grade in der Brunst war (sie wurde dann auch schnell noch mit dem frisch abgesamten Ebersperma besamt) und "im Östrus is die immer so" meinte Kauffold dann nachdem er nach der halben Stunde wieder kam.. danke^^

Ansonsten war die Prüfung ok, auch wenn ich schon deutlich angenehmere hatte.
Er hat uns bis auf die mit dem Ebersperma nie ausreden lassen, wir durften nicht wirklich erzählen und strukturieren was wir bis dahin gemacht und herausgefunden hatten, sondern sollten direkt gleich zu dem eigentlichen Problem kommen. Hier ist er dann bei mir sofort in kleinliche Hormonfragen abgedriftet - was man generell macht bei umrauschen oder was das alles ist wollte er gar nicht wirklich wissen, seine Fragen gingen eher zu sowas wie "Welche Abortursachen sind wann am Wahrscheinlichsten", "am wievielten Tag ist der C.l. beim Schwein auf PGF2alpha am besten ansprechbar" etc.
Und wenn man erst überlegen musste hat er sofort selbst geantwortet und was anderes gefragt..

Die Benotung war völlig in Ordnung und wir haben uns danach auch noch kurz mit ihm über Prüfungssituation allgemein unterhalten etc, aber super angenehm fand ich die Prüfung nun nicht Wink

Verena

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 16.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsbericht KFK

Beitrag  pepper_änn am Mo Nov 13, 2017 1:08 am

Hallo,

wir hatten heute beim Kauffold Prüfung.
Seine Themen waren die gleichen wie letzte Woche:
TG-Sperma Bulle, Eber, Sau, Klinikkuh
Er fragte uns auch, ob wir uns mit den Themen untereinander austauschen. Haben die Frage natürlich verneint Laughing Razz
Also, weiterhin viel Erfolg

pepper_änn

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 18.10.12

Nach oben Nach unten

Prüfungsbericht KFK

Beitrag  LisaStolze am Do Dez 07, 2017 12:51 am

Hallo Smile
wir hatten gestern auch Prüfung beim Kauffold Prüfung. Er kam erstmal zu spät und hatte dann auch nur zwei Stunden Zeit, da er die Klinikstunde leiten musste. Also gut für uns.
Wir haben alle ein Thema gezogen, ich hatte die schon bekannte immer noch nicht tragende Kuh. Hab den kompletten Untersuchungsgang inkl. rektaler und vaginaler Untersuchung gemacht und hatte 10 Minuten Zeit meine Ergebnisse zu präsentieren und ein paar Fragen zu beantworten. Ich sollte auch noch was zu den verschiedenen Trächtigkeitsstadien erzählen (Kleinsäckchen etc.) und was man da wann fühlt. Außerdem, wie man eine katarrhalische Endometritis diagnostizieren kann (Zyto + Biopsie) - hatte ich mir wegen des zyklischen Umrinderns überlegt. Sobald er gemerkt hat, dass ich Ahnung davon hab, ist er zur nächsten Frage übergegangen (war ja auch keine Zeit Very Happy)
Dann sollte ich noch die Follikeldynamik anzeichnen (ist sein Lieblingsthema - unbedingt richtig anschauen study ).
Alles in allem, war es eine sehr angenehme Prüfung, es kamen keine blöden Fragen und er hat mich auch ausreden lassen. Und die Bewertung war sehr fair und wirklich gut.

Meine Mitprüflinge hatten noch eine andere Kuh (150. Trächtigkeitstag Smile), die Sau (die glaube wieder nicht tragend geworden ist) und Spermabeurteilung vom Eber.

Keine Sorge, ihr packt das!

LisaStolze

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 22.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsbericht KFK

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten